Gästebuch

Auf dieser Seite finden Sie stets neue Meldungen von Konzertbesuchern und weiteren Gästen.

 

Vielen Dank für die lieben und netten Worte, dies baut uns auf, gibt Kraft und Anlass weiter zu machen.

 

Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht und wir fügen auch Ihren Kommentar in unserem Gästebuch ein.

 

Wichtiger Hinweis!

Einträge mit einer Verlinkung auf eine weitere Webseite, wie z.B. "Gutscheine.de" etc. können wir leider nicht freigeben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Erika Ziernberg (Montag, 10. Dezember 2018 21:17)

    Auftaktkonzert des MGV Sömmerda am 1. Advent

    Traditionsgemäß eröffneten der Männerchor und der Gemischte Chor des
    MGV Sömmerda das Adventssingen in der Nikolaikirche in Weißensee.

    „Es war eine große Freude, den weihnachtlichen Weisen, der gelungenen Moderation von Sabine Magdlung und den von ihr und von Karin Hiller vorgetragenen Gedichten zuzuhören.
    Hauptgedanke des sehr abwechslungsreichen Programms war natürlich die Geburt Christi. Eine wichtige Rolle spielten auch der Weihnachtsbaum, die Geschenke, die gemeinsame Vorfreude, die Natur und der Wunsch nach Geborgenheit und Frieden.
    Wir entdeckten Bekanntes wie „Fröhliche Weihnacht, „Es ist ein Reis entsprungen“ und „Still senkt sich die Nacht hernieder“. Aber auch alte spanische, englische, französische, italienische Volksweisen und Kompositionen von Händel, Beethoven,
    Schubert und Udo Jürgens wurden uns zu Gehör gebracht.

    Unsere Herzen berührten besonders die Solisten Christina Fricke und Marko Kresin und die Kleine Gruppe des Gemischten Chores.
    Unser besonderer Dank gilt auch Natalie Jedigarjew als Leiterin beider Chöre, Barbara Jäckel als Leiterin der Kleinen Gruppe und Kurt Gräser, der das Konzert auf dem Keyboard begleitete.

    Wir wünschen beiden Chören, dass sie auch weiterhin viele Menschen mit solchen sehr niveauvollen Konzerten erfreuen.“

    Erika Ziernberg aus Weißensee

  • Freund der Chormusik aus Weißensee (Donnerstag, 03. Mai 2018 10:29)

    Traditionsgemäß fand das Frühjahrskonzert des Gemischte Chores des MGV Sömmerda, diesmal am 22.04. in der Franziskuskirche statt.
    Zu Beginn bedankten sich die Sänger bei den aufmerksamen Zuhörern, die trotz des fast sommerlichen Wetters so zahlreich erschienen waren.

    Es war ein sehr abwechslungsreicher Nachmittag, da sich der Chor auch diesmal Gäste eingeladen hatte.
    So erfreuten uns Josefine Hötzel, eine Schülerin der 9. Klasse der Thuringia International School Weimar mit 2 Klavierstücken und Luisa Berneck, Auszubildende bei der Stadtverwaltung Sömmerda,
    mit zwei sehr schönen Liedern. Außerdem überbrachte uns der Männerchor Haßleben einen bunten Frühlingsstrauß.
    Der Bogen des Nachmittags reichte von bekannten Liedern, wie „Wie lieblich schallt“, „Im schönsten Wiesengrunde“, „Komm lieber Mai“ über mittelalterliche und kirchliche Weisen, Cherubini, Schubert, Mozart, Mendelssohn Bartholdy bis zu Bearbeitungen von Lorenz Maierhofer.
    Unser besonderer Dank gilt auch Karin Hiller für die ausgewogene Moderation und Natalie Jedigarjev, die für die überaus gelungene Liedauswahl und als Leiterin für die hohe Qualität des Chores steht.

    Ich wünsche dem Gemischten Chor , dass er weiterhin viele Menschen mit diesem und anderen äußerst niveauvollen Programmen viele Menschen erfreut.

  • Martina Kraft (Mittwoch, 20. Dezember 2017 14:03)

    Konzert des MGV Sömmerda am 3. Advent aus einer anderen Sichtweise

    Am 3. Advent war ich zu Gast beim Konzert des MGV in der Franziskuskirche in Sömmerda. Dabei begleitete mich auch etwas Wehmut und Traurigkeit. Denn ich bin selbst Sängerin des Gemischten Chores des MGV. Leider konnte ich wegen eines Beinbruches nicht mit auftreten. Für mich war es dennoch sehr wichtig, mir dieses Konzert einmal aus der Perspektive der Zuschauer anzuhören….. und ich war sehr beeindruckt von der Stimmgewaltigkeit beider Chöre.
    Unsere Chorleiterin Natalie hatte viele neue Lieder mit den Sängerinnen und Sängern einstudiert und hatte alles im Griff.
    Die kleine Gruppe, geleitet von Barbara Jäckel sowie die Solisten Marko Kresin und Horst Wurzler bereicherten die Veranstaltung. Das Highligt „Hallelujah“ mit Geigenbegleitung durch Frau Szabo und Kurt Gräser am Piano war einfach sensationell, ein krönender Abschluss.
    Nicht zu vergessen: die wunderbare Moderation, ausgefeilte Dialoge mit viel Gefühl und Gespür über die Bedeutung und den Sinn der Weihnacht durch Karin Hiller und Sabine Magdlung gaben dem Konzert noch einen tieferen Sinn.
    Zum Schluss wurden die Gäste mit der bekannten Weise „O Tannenbaum“ zum Mitsingen animiert.
    Fazit: Es war ein sehr gelungenes Konzert in der vollbesetzten Franziskuskirche und die Gäste zollten mit viel Beifall – eine großartige Resonanz.

    Martina Kraft

  • Eine musikbegeisterte Weißenseerin (Montag, 04. Dezember 2017 23:17)

    Als Auftakt des diesjährigen Adventssingens fand am 1. Advent das Konzert des Männerchores und des Gemischten Chores des MGV Sömmerda in der Nikolaikirche in Weißensee statt.
    Es war ein sehr abwechslungsreicher Nachmittag, allein schon durch die gelungene Moderation von Sabine Magdlung und Karin Hiller. Sie führten durchs Programm und würzten das Ganze mit kurzen Gesprächen und kleinen Gedichten rund um diese schöne Zeit. Uns aufmerksamen Zuhörern wurde durch die überaus gelungenen Textbeiträge und durch die vielen schönen Lieder nahegebracht, dass natürlich zu Weihnachten die Geschenke gehören. Sehr wichtig sind aber auch ideelle Güter, wie Liebe, Besinnlichkeit, Friede und Zuversicht.
    Unter den Liedern entdeckten wir Bekanntes, wie „Fröhliche Weihnacht“, „Es ist ein Reis (Ros) entsprungen“, „Leise rieselt der Schnee“, „Ave Maria“. Der Bogen reichte von alten spanischen, italienischen, ungarischen, alpenländischen, französischen Volksweisen über Händel, Schubert bis Udo Jürgens.
    Besonders ergriffen waren wir von der kleinen Gruppe des Gemischten Chores, den Solisten Marko Kresin und Horst Wurzler.
    Unser besonderer Dank gilt auch Frau Natalie Jedigarjew als Leiterin beider Chore und
    Kurt Gräser, der auf seinem Instrument begleitete.
    Ich wünsche beiden Chören , dass sie weiterhin mit diesem und anderen äußerst niveauvollen Programmen noch viele Menschen erfreuen.

  • PPP (Dienstag, 14. November 2017 18:49)

    Ich war in der glücklichen Lage, den MGV Sda nach langer Zeit wieder einmal zu höhren. Trotz wichtiger fehlenden Stimmen war ich überrascht. Die Dirigentin hatte ihre Männer im Griff. Der lang anhaltende Beifall zeute von der Qualität der Gesangsdarbietungen. Wenn ich könnte, würde ich sofort wieder mitsingen in diesen einzigartigen Chor.
    Pter P.

  • Musikschul-Lehrer (Samstag, 13. Mai 2017 20:00)

    Viele herzliche Grüße an den MGV Sömmerda!

  • Erika und Gerd Mellinger / Sigrid Stank (Donnerstag, 04. Mai 2017 16:10)

    Konzert voller Harmonie und Poesie

    Wir besuchten das Frühlingskonzert des Gemischten Chores vom MGV Sömmerda am 30.04.2017 in der Franziskuskirche Sömmerda und wurden zu „Wiederholungstätern“.

    Die Kirche selbst war für dieses Konzert hervorragend geeignet - eine tolle Akustik - ein Konzert voller Harmonie und Poesie.

    Durch das Konzert führte gekonnt und einfühlsam die Chorsängerin Karin Hiller. Sie verstand es auf sehr charmante Weise mit kleinen literarischen Geschichten den Frühling zu begrüßen.

    Insgesamt war das Repertoire sehr vielseitig - geprägt von Frühlingsmelodien, Volks- und Liebesliedern. Unter der bewährten Leitung von Chorleiterin Natalie Jedigarjew mit ihren Sängerinnen und Sängern war das Konzert ein Ohrenschmaus – eine Wohltat für die Seele – eine Zeit der Entspannung.

    Ein ganz besonderes Highlight war der Auftritt der Gesangssolistin Christina Fricke mit ihrem einzigartigen Gesang. Die kleine Frauengruppe unter Leitung von Barbara Jäckel setzte mit ihrer gelungenen „Premiere“ klangvolle Akzente.

    Wir bedanken uns für die schönen Stunden und kommen sehr gern wieder nach Sömmerda zu einem der nächsten Konzerte des MGV.


    Erika und Gerd Mellinger aus Erfurt
    Sigrid Stank aus Sömmerda

  • Erika und Gerd Mellinger (Mittwoch, 30. November 2016 22:13)

    Chorkonzert zum 1. Advent in der Nikolaikirche in Weißensee

    Am 1. Adventssonntag besuchten wir das Konzert des MGV Sömmerda in der liebevoll weihnachtlich geschmückten Nikolaikirche in Weißensee.

    Dass dieser Besuch eine sehr gute Entscheidung unsererseits war, fand seine volle Bestätigung. Besser und schöner konnte die Adventszeit nicht eingeleitet werden. Der Vorweihnachtsstress war vergessen.

    Beide Chöre, der Männerchor und der Gemischte Chor des MGV, stimmten uns mit den vorgetragenen Liedern, voller Gefühl und Harmonie, auf die Advents- und Weihnachtszeit ein.

    Wir waren sehr beeindruckt, von den Chören mit seinen wunderbaren Solisten, von der perfekten Moderation und der professionellen Chorleiterin, die alles im Griff hat – ganz großartig. Der Gesang hat unsere Herzen berührt und war eine Wohltat für unsere Seele.

    Die Einladung der Kirchengemeinde zu Kaffee und Kuchen nahmen wir gerne an. Somit konnten wir diesen wunderschönen Nachmittag in sehr angenehmer Gesellschaft unterhaltsam ausklingen lassen.

    Herzlichen Dank sagen wir allen Beteiligten.

    Auf jeden Fall werden wir bald wieder eines der nächsten Konzerte des MGV Sömmerda besuchen.


    Erika und Gerd Mellinger
    aus Erfurt

  • Angelika Bernicki8 (Donnerstag, 19. Mai 2016 10:20)

    Muttertagsjonzert 2016
    Was für Gedanken gehen einer Mutter durch den Kopf,wenn sie ihre nun 20jährige Tochter wieder in den Reihen des MGV Sömmerda sieht?
    Ich hatte die Bilder vor mir,als Luisa klein war.pausbäckig auf der Bühne stand und ihre ersten Stücke auf der Blockflöte spielte.
    Viele Veranstaltungen mit den Männern hat sie gemacht.spielte später Querflöte und Klavier.
    Und nach einer musikalischen 4jährigen Ausbildung in Schulpforta kam der Gesang dazu.
    Darauf hat sie sich nun spezialisiert,singt Klassik und Rock und Pop.
    So war es für sie doch eine Freude,als man sie zum Muttertagsponsert einlud.
    Und für mich als Mutter,das schönste Geschenk.
    Und da merkte ich besonders, wo ist sie hin,die unbeschwerte Kinderzeit?
    Danke an Herrn Gawlich, danke an die Männer und Danke an Sabine Magdlung für Ihre nette Moderation.
    Männer, macht weiter!
    Angelika Bernick

  • Christel Ludwig (Montag, 25. April 2016 20:22)

    Das muß mal gesagt werden…….

    Präsenz in den Medien ist heutzutage mehr als wichtig. Deshalb ist es mir ein großes Bedürfnis unserem Sangesfreund Eyk Leifer im Namen aller Sängerinnen und Sänger des MGV Sömmerda ein herzliches
    Dankeschön auszusprechen.

    Super und immer auf dem Laufenden gestaltet er seit einigen Jahren die sehr ansprechende Homepage für den MGV. Neben den beruflichen Anforderungen kostet das viel Zeit, Fleiß und Mühe.

    Lieber Eyk, mach weiter so.
    Wir sagen DANKE, DANKE, DANKE!

    Christel Ludwig
    Pressesprecher für den MGV

  • Ute Lorenz (Montag, 25. April 2016 08:40)

    Was für eine Freude!

    In meinem Kalender hatte ich mir das Frühlingskonzert vom Gemischten Chor des MGV am 17.04.2016 ganz dick eingetragen. In der voll besetzten Sankt Franziskus-kirche konnte ich gerade noch einen Platz
    finden. Auf das Konzert war ich sehr gespannt und voller Erwartungen.

    Ich wurde nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil. Durch das abwechslungsreiche Programm führte gekonnt die Chorsängerin Frau Karin Hiller. Vom Chor selbst, den wunderschön gesungenen Frühlings- und
    Liebesliedern war ich sehr begeistert. Der Chorleiter Herr Bertram Seehafer bildete mit dem Chor eine Einheit. Die Harmonie war zu spüren. Das hörte man nicht nur an dem ausdrucksstarken Gesang,
    sondern sah man auch an den fröhlich lächelnden Gesichtern der Sängerinnen und Sänger.

    Sehr gelungen und zur Freude des Publikums waren auch die Gesangsdarbietungen der Gruppe „Trans juventam“ unter Leitung von Frau Barbara Jäckel. Es war ein Ohrenschmaus.

    Besonders schön fand ich auch den Auftritt der Schüler von der Musikschule Sömmerda. Gerade in unserer schnelllebigen und hektischen Zeit ist es doch sehr lobenswert, wenn die Jugend den Weg zur
    Musik findet und mit so viel Lust und Liebe musiziert.

    Viel Spaß hat mir das Singen des Kanons „Es tönen die Lieder“ zusammen mit dem Chor bereitet - ein krönender Abschluss am Ende des Konzertes.

    Beschwingt und freudig berührt habe ich nach diesem großartigen Konzert meinen Heimweg angetreten. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Akteure.
    Ich freue mich schon auf das nächste Konzert.

    Ute Lorenz, Riethgen

  • Martina Kraft (Montag, 01. Juni 2015 17:28)

    Ein besonderes Dankeschön

    geht an den Männerchor Sömmerda unter der Leitung von Frau Natalie Jedigariew, welcher unserer Familienfeier einen würdigen Anstrich verliehen hat.

    Ein unvergessliches musikalisches Erlebnis eingebettet in Harmonie, Freude im Ausdruck und zu herzen gehender bekannter Melodien, ließen uns den Moment erleben und so manche Träne musste getrocknet
    werden.

    Bleibt zu hoffen, dass uns als Freunde der Chormusik diese wunderschöne Tradition noch lange erhalten bleit, denn Musik verbindet.

    Tausend Dank unsere Gäste waren begeistert.

    Töchter von Walter und Brunhilde Fischer

    Ingeburg Blüher Koblenz
    Martina Kraft Weißensee

  • Ingeborg Blüher (Samstag, 02. Mai 2015 10:22)

    Eine Nachlese zum Frühlingskonzert des Gemischten Chors im MGV Sömmerda am 19.04.2015

    Das traditionelle Frühlingskonzert des Gemischten Chores lockte auch in diesem Jahr nicht nur sein „Stamm-Publikum“, sondern au ch viele Gäste, so auch mich, in die Franziskuskirche in Sömmerda, die
    übrigens bis zum letzten Platz
    besucht war. Es wurde ein buntes abwechslungsreiches Programm geboten. Hauptthema war natürlich der Frühling, Gedichte und Musik wechselten sich in ausgewogener Form ab.
    Mit dem Klassiker „Ave verum“ von W.A. Mozart wurde das Konzert gekonnt und einfühlsam eröffnet. Von geistlichen Chorgesängen, welche hervorragend von der jungen Pianistin, Johanna Weichard,
    begleitet wurden, möchte ich das
    „Kyrie“ von Michael Haydn als besonders hörenswert erwähnen, ein Choral, der dem Chor alles abverlangte, dank der hervorragenden Chorarbeit seiner Chorleiterin u. Dirigentin, Ines Weichard - ein
    Ohrenschmaus!
    Ohrenschmaus! Nicht unerwähnt möchte ich den Beitrag der Musikgruppe „Trans juventam“ unter Leitung von Frau Barbara Jäkel lassen. Sie hatte sich der Thematik „Kuckucks-Lieder“ in lieblicher u.
    hörenswerter Form
    verschrieben. Der Abschluß des Konzertes gehörte zwei internationalen Titeln. Drei Solisten mit Begleitchor sangen in sehr melodischer und einfühlsamer Weise den Filmsong“The Rose“, danach entführte
    der Chor sein Publikum
    auf die größte Prachtstraße von Parisl – mit dem bekannten Song“ O,Champs-Elysees“, sangen sich die Chorsängerinnen u Chorsänger in die Herzen ihres Publikums, bewiesen sie doch, daß auch moderne
    Titel einen
    festen Platz in ihrem Repertoire haben. Ein gelungener Abschluß war der Kanon „Es tönen die Lieder“, das Publikum durfte dabei seine Sangesfreude unter Beweis stellen. Trotz herrlichen Sonnenscheins
    hat wohl kein Besucher
    dieses Konzertes bereut, in der Franziskuskirche dabei gewesen zu sein.


    Ingeborg Blüher
    Chorsängerin aus Koblenz

  • Werner Piratzky (Sonntag, 21. Dezember 2014 22:21)

    Sehr geehrte Damen und Herren des MGV Sömmerda !

    Es ist mir ein echtes Bedürfnis, Ihnen meinen herzlichsten Dank für die Darbietungen anläßlich der Adventskonzerte in Sömmerda auszudrücken.Die Petrikirche konnte keinen Platz mehr bieten und der
    Beifall der Konzertbesucher war schier grenzenlos, ja erzwang sogar eine Zugabe.
    Meine Dankbarkeit für eure Leistung habe ich in einigen Versen versucht auszudrücken.Per E-Mail habe ich diese an euch übersandt.
    Jedenfalls habt ihr in mir schon die Vorfreude auf eure Präsentationen 2015 aufflammen lassen.

    In Erwartung dieser wünsche ich frohe Festtage und ein gesundes Jahr 2015 , und grüße wie (fast) immer als der Fan
    Piratzky(psilon)

  • Werner Piratzky (Montag, 30. Juni 2014 16:23)

    Liebe Chorgemeinschft !

    Der Sieg des Franziskus über die Rosen infolge des Wetters hat euch und euren Gästen aus der Diesterwegschule sowie uns als zahlreichen Zuhörern nicht die Erwartungsfreude nehmen können.

    Mit eurem klaren gesanglichen Vermögen habt ihr auch mich wieder in euren Bann gezogen. Das von euch dargebotene Repertoire hat mir ausserordentlich gefallen und hat vielfach zum mitsummen
    verleitet.

    Die Chorkinder aus der Diesterwegschule vermochten mit ihrer sichtbaren Sangesfreude wohl alle Zuhörer zu fesseln.

    Voller Freude und Dankbarkeit musste ich euch allen Beteiligten reichlich und frohen Herzens meinen Beifall ausdrücken.

    Meine Wünsche für euch sind die besten und ich hoffe, dass ich noch sehr oft euren Chorgesang genießen darf.

    Mit den herzlichsten Grüssen euer Fan

    Piratzkypsilon

  • Christel Helling (Mittwoch, 04. Dezember 2013 09:23)

    Liebe Sängerinnen und Sänger vom MGV Sömmerda,

    seit Jahren, eigentlich schon Jahrzehnten, bin ich ein großer Fan Eurer Chormusik.

    Viele Male bin ich nach Sömmerda gereist, um dort einige Eurer jährlich zahlreichen Konzerte zu besuchen. Immer wieder haben mich Eure Lieder erfreut, ob nun anfangs nur der Männerchor oder nun auch
    schon seit einigen Jahren der Gemischte Chor; es war ein besonderes Erlebnis, ob im Frühling, Herbst oder Winter.

    In diesem Jahr habt Ihr nun zum zweiten Mal den Weg nach Weißensee in die Nicolaikirche gefunden und dort für mich und die vielen anderen Zuhörer mit dem Auftritt Eurer beiden Chöre die Adventzeit
    stimmungsvoll wie immer eingeleitet. Nicht wegzudenken sind auch die Ansagen Eurer langjährigen Moderatorin, die immer mit Ihren gefühlvollen Worten zwischen den Liedbeiträgen Weihnachtliches zu
    Gehör bringt.

    Ich wünsche mir noch viele Eurer Konzerte erleben zu dürfen, ob in Weißensee oder anderswo. Aber eines stimmt mich traurig und nachdenklich: Wo bleibt der Nachwuchs in Euren Chören?! Die Reihen im
    Männerchor, aber auch die Anzahl der Sängerinnen sind sehr gelichtet, es erscheint mir jedenfalls so.

    Umso bemerkenswerter ist es, dass Ihr trotzdem noch in gewohnter Qualität auftretet und Euer Gesang mit dem alten und neuen Liedgut immer noch ein Genuss ist. Da gilt es sicher auch einen Dank an
    Eure Dirigentinnen auszusprechen. Dabei möchte ich aber nicht unerwähnt lassen, dass die Klangfülle, wenn beide Chöre gemeinsam singen, ein besonderer Ohrenschmaus ist.

    Sicher werdet Ihr auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass der MGV seine Tradition fortsetzt, egal in welcher Formation, Ihr gehört nun mal zur Kulturlandschaft in unserer Region.

    Es war am Sonntag, und ich denke im Namen vieler zu sprechen, ein gelungener Adventnachmittag, auch wenn die Kirchengemeinde ihre Einladung zum anschließenden Kaffeetrinken nicht nachkommen konnte,
    was den noch auszuführenden Baumaßnahmen in der Kirche geschuldet ist.

    Euch allen noch einmal herzlichen Dank für die festlichen Klänge und für die weiteren Auftritte im Advent alles Gute, bleibt gesund und macht weiter so.


    Ch. Helling
    Weißensee

  • Werner Piratzky (Dienstag, 21. Mai 2013 16:52)

    Sangesfreude zum Muttertag !
    Als Single ließ ich mir auch dieses Konzert in St. Petri(Sömmerda) nicht entgehen.Genußvoll ließ ich mich durch eure Stimmen und ein gut ausgewähltes Liedgut verwöhnen.
    Mit euren Darbietungen gelingt es euch immer wieder,die zahlreichen Gäste zu erfreuen und zu stürmischen Beifall zu führen.Man spürt förmlich eure Freude am eigenen Gesang.
    Für die herzerfrischenden 90 Minuten bedanke ich mich bei allen Beteiligten auf das Herzlichste.
    Euer Fan Piratzkypsilon

  • Werner Piratzky (Montag, 13. Mai 2013 15:26)

    Frühling hielt Einzug !

    Für das gemeinsame Frühlingskonzert vom gemischten Chor im MGV Sömmerda und dem Frauenchor der Musikschule Erfurt in der St.Franziskus-Kirche zu Sömmerda möchte ich mich auf das Herzlichste
    bedanken.
    Mit euren schönen Stimmen und den Liebes-und Frühlingsliedern habt ihr dem am gleichen Tage eingetroffenen Frühling die beste Referenz erwiesen und den vielen Lauschern eine große Freude
    bereitet.
    Der stabführenden Frau Weichard kann ich zu ihrer Leistung mit beiden Chören nur gratulieren.

    Habt alle herzlichen Dank als Gratulation - wie immer grüßt Fan Piratzkypsilon

  • Werner Piratzky (Mittwoch, 19. Dezember 2012 15:03)

    Ich danke Euch !
    Mit dem Adventskonzert am 16.12. in der überfüllten Franziskuskirche zu Sömmerda habt ihr euch selbst übertroffen. Als langjähriger Lauscher eurer Konzerte wurde ich von euch auf das Angenehmste
    überrascht.
    Die äußere Form des Auftritts, die hingebungsvolle Interpretation durch die beiden (oder drei) Chöre
    sowie die überzeugenden Soli liessen meinen Beifall und den der übrigen Besucher von ganz allein sprudeln.
    Eure Probenarbeit unter der Leitung von Frau Weichard und Frau Jedigarjewa hat in meinen Augen nur höchstes Lob verdient, nicht zu vergessen die Rezitationen und verbindenden Worte, die Frau Magdlung
    in bewährter Weise an die Zuhörer heranzutragen wußte.
    Ich danke euch auf das Herzlichste für eure Darbietung und freue mich schon heute auf die kommende Präsentation am 21.12. in der Petri-Kirche.
    Wie immer ganz ohne Ton
    grüßt Fan Piratzkypsilon

  • Eine sehr zufriedene Weißenseer Konzertbesucherin (Donnerstag, 13. Dezember 2012 21:39)

    Besinnlichkeit zu Adventsbeginn

    Erster Advent – drei Chorkonzerte luden im nahen Umkreis zum Zuhören ein und alle begannen zur gleichen Zeit. Wie sollte man sich da entscheiden! Der Gedanke, an diesem nasskalten Nachmittag nicht
    über Land fahren zu müssen, lenkte mich dann doch in die hiesige Nikolaikirche. Gespannt erwartete ich nun die Darbietungen zweier Sömmerdaer Chöre. Der Männerchor unter Leitung von Frau … bestritt
    den ersten Programmteil mit traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern. Hier überraschten besonders einige Solisten, vor allem Horst Wurzlers einfühlsam vorgetragener „Weißer Winterwald“. Im
    zweiten Teil waren danach die Damen und Herren des Gemischten Chores unter Leitung von Frau I. Weichard zu hören. Im Wechsel erklangen alte, modernere, aber auch Weihnachtslieder aus einigen
    Nachbarländern auf eindrucksvolle Weise und erfreuten die zahlreichen Zuhörer in dieser schönen alten Kirche. Man musste einfach immer mal leise mit summen. Wunderbar eingestimmt auf die stille
    Vorweihnachtszeit trat ich nach eineinhalb Stunden den Heimweg an und wusste, dass ich eine gute Entscheidung getroffen hatte.
    Eine sehr zufriedene Weißenseer Konzertbesucherin

  • Werner Piratzky (Donnerstag, 18. Oktober 2012 13:16)

    Der 13. , ein Glückstag!

    Der lieben Tradition folgend bescherte der MGV Nummer 13 der beliebten Chorfeste. Die zahlreichen Besucher lauschten intensiv den drei Chören sowie den Solisten und dankten mit reichlichem Beifall
    den dargebrachten Liedern aus aller Welt.
    Für mich als Freund des Chorgesanges war es ein besonderes Erlebnis, das ich so schnell nicht vergessen werde.
    Mit der Einladung der Jakob Singers aus Weimar haben die Organisatoren uns Zuhörern ein regelrechtes i-Tüpfelchen geboten. Dafür wie auch für Eure überzeugenden Leistungen danke ich Euch auf das
    Herzlichste.
    Eure nächsten Konzerte erwarte ich schon
    und grüße bis dahin als Fan Piratzkypsilon

  • Ronald (Samstag, 30. Juni 2012 23:41)

    Tolle Seite - gefällt mir sehr

  • Werner Piratzky (Montag, 04. Juni 2012 13:54)

    Liebe Singegemeinschft !

    Das diesjährige Muttertagskonzert hatte auch mich in den Bann gezogen.Daher möchte ich mich an dieser Stelle für das genußvolle Erlebnis auf das Herzlichste bei allen Mitwirkenden bedanken.
    Außerdem habe ich meine Begeisterung mit einigen Versen auszudrücken versucht. Diese sende ich mit der Post an Euch.

    Mit den besten Wünschen für Eure weiteren Vorhaben
    verbleibe ich als Euer treuer Fan
    Piratzkypsilon

  • Maca (Samstag, 07. April 2012 02:48)

    Mahct weiter so!

  • Sigrid Storch (Dienstag, 20. Dezember 2011 07:41)

    Leis erklingt das Lied der Glocken

    Vier Kerzen brennen am grünen Kranz. Das Weihnachtsfest steht kurz bevor. Hoffnung auf Ruhe und Besinnlichkeit. Nicht immer einfach in unserer hektischen Zeit.
    Wir freuen uns auf das Adventskonzert des Gemischten Chores und des Männerchores Sömmerda am 18. Dezember 2011 in der Petrikirche in Sömmerda. Die Bankreihen sind bis auf den letzten Platz besetzt
    und erwartungsvolle Menschen sehen dem Auftritt des Gemischten Chores unter der bewährten Leitung der Dirigentin Ines Weichard entgegen.
    Wir vergessen, was uns belastet, lassen uns von dem Gesang mitnehmen in jene Weihnachtsstimmung, die so gut tut. Egal ob mit dem Lied "Übers Gebirge Maria geht", "Fröhliche Weihnachten überall" oder
    ganz besonders mit dem Lied "Christrosen", mit unserem lang anhaltenden Applaus danken wir ihnen für ihre Darbietungen.
    Nicht zu vergessen die junge Solistin Jessica Grunow mit ihrem Lied "Misteltoe and wine" in der Begleitung von Johanna Weichard am E-Piano.
    Durch das Programm führt mit weihnachtlichen Gedichten in einfühlsamer Weise wie immer die charmante Moderatorin Sabine Magdlung.
    Der Männerchor unter Leitung seiner Dirigentin Natali Jedigariew begann seinen Auftritt mit dem wunderschönen Titel "Winternächt`ges Schweigen" . Die Herren des Chores waren natürlich nicht wirklich
    still, sondern sangen zu unserer Freude aus vollen Kehlen.
    Ergriffen lauschten wir den Darbietungen von "Leis erklingt das Lied der Glocken", "Still senkt sich die Nacht hernieder". Ich könnte alle Titel aufzählen, wobei ich "Tebje pojom" unbedingt noch
    erwähnen möchte. Mit ihrem Programm sangen sich die Herren des Männerchores in unsere Herzen, was mit reichlichem Applaus belohnt wurde.
    Sonderapplaus gab es für die drei altbewährten Solisten des Männerchores Horst Wurzler, Heinz Träger und Winfred Brehm.
    Das Adventskonzert klang aus mit dem Lied "Frohe Weihnacht".
    Dem Chorgesang folgten zum Nachdenken anregende Worte von Peter Eichholz, des "guten Geistes" der Petrikirche.
    Nach einem Becher Glühwein und netten Gesprächen endete für uns dieser wunderschöne Adventsnachmittag in der Petrikriche in der Altstadt von Sömmerda.
    Allen Aktueuren und ihren Helfern noch einmal ein herzliches Dankeschön.
    Wir nehmen die Ruhe und die Besinnlichkeit, die in unsere Herzen eingezogen ist, mit nach Hause in der Hoffnung, sie recht lange zu erhalten.

  • Sophie Deckert (Freitag, 09. Dezember 2011 10:01)

    Ein ganz besonderes Konzerterlebnis

    gab es am Sonntag zum 1. Advent im Achteckhaus in Sondershausen.
    Dort erlebte ich als Gast aus Mühlhausen die beiden Chöre des Männergesangvereins.
    Mit der Busanreise von Sömmerda, der Schlossführung und dem Kaffeekränzchen in der Säulenhalle l des Marstalles wurde uns vom MGV schon vor Konzertbeginn ein angenehmes Angebot serviert.
    Symbolisch wurde vor dem musikalischen Teil eine Kerze angezündet und was danach in dieser besonders angenehmen Umgebung folgte, berauschte meine Seele und meinen Körper gleichermaßen. Ich erlebte
    Glücksgefühle besonderer Art beim Zuhören der vorgetragenen Weihnachtslieder vom Gemischten Chor und vom Männerchor sowie deren Solisten. Die einfühlsamen Worte der Moderatorin, die mit vielen
    Gedichten und Anmerkungen durch das Programm führte, berührte sicher nicht nur mein Herz.
    Dieser Tag war für mich ein besonders glanzvoller Höhepunkt. Vielen Dank allen, die mir dieses
    Erlebnis ermöglichten, und ich wünsche mir, noch einige dieser Art erleben zu dürfen.

  • Werner Piratzky (Donnerstag, 01. Dezember 2011 15:00)

    Werte Damen und Herren des Chores !
    Eine leise Verstimmung erfaßte mich, als ich hörte, daß das Adventskonzert in Sondershausen nicht im Schacht, sondern im Achteckhaus stattfinden werde.-
    Nun, ich war angenehm überrascht,lernte ich doch das Schloß und seine Schätze auf diese Weise kennen.
    Eure Darbietung hat mir wie immer sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den dritten und vierten Advent. Meiner Freude über dieses Erlebnis habe ich versucht,mit einigen Versen Ausdruck zu
    verleihen.
    Ich sende sie Euch per E-Mail .
    Mit dankbaren Grüßen !
    Werner Piratzky

  • Familie Sänger-Jenner, Wundersleben (Mittwoch, 16. November 2011 09:07)

    Kultureller Höhepunkt im Volkshaus

    Zum 12. Sömmerdaer Chorfest hatte der Männergesangverein eingeladen. Mit freundlicher Unterstützung des Landratsamtes, der Stadt Sömmerda sowie der Sparkassen Mittelthüringen erlebten wir einen
    musikalischen Leckerbissen in vollendeter Form.
    Der Männerchor mit neuer Chorleiterin, Natalie Jedigariew, bot ein Programm, das die Herzen der Besucher höher schlagen ließ. Besonders gelungen war das künstlerische Miteinander der beiden Chöre des
    MGV (Gem. Chor unter der Leitung von Frau Weichard),, Pro musica unter stellvertretender Leitung von Herrn Schöler sowie dem Schulchor des Fritz- Hofmann-Gymnasium Kölleda mit bewundernswerter
    Leitung von Herrn Schweder. Alle Darbietungen zusammen genommen waren für ein Sömmerdaer Chorfest würdiger Inhalt und Beispiel für gelungene künstlerische Arbeit. Vielen Dank den Beteiligten.
    Wer zum Chorfest den Männergesangverein verpasst hat, sollte die Gelegenheit nutzen, diesen am 27.11. in Sondershausen im Schloss zu erleben.

Was für ein Konzert! Nach längerer Pause erlebte ich gestern den Männergesangsverein im Konzert. Es war eine Freude, dem Gesang zu lauschen, die Männer waren stark mit ihren Stimmen und gut gelaunt.

Mir fiel eine gelockerte Stimmung auf, die ich bei vorhergehenden Konzerten vermisst habe! Ich glaube, den Grund zu kennen.

Diese Entscheidung war richtig und sollte den Männern weiterhin Kraft geben, das Publikum so zu erfreuen. Gruss an alle Männer und natürlich auch die Frauen des gem.Chores, macht weiter so!

 

Mit freundlichen Grüßen

A.B.