Presseberichte Archiv 2014

Adventskonzerte des Männergesangvereins Sömmerda e.V.

 

Nach dem 15. Chorfest, einem der Höhepunkte des recht erfolgreichen Konzertprogramms 2014, werden wir schon bald die Weihnachtszeit einläuten.

Die Adventskonzerte des Männergesangverein Sömmerda e.V. sind fester Bestandteil in der Vorweihnachtszeit. Der Gemischte Chor und der Männerchor bereiten sich schon wieder intensiv auf die Adventskonzerte vor.

Zum Auftakt unserer Konzertreihe sind beide Chöre bereits schon zum dritten Mal zum

1. Advent am 30.11.2014 um 14.00 in der St. Nicolaikirche Weißensee zu hören. Der Gemischte Chor wird am 2. Advent die Bewohner der Pro Seniore Residenz in Sömmerda mit weihnachtlichen Weisen erfreuen.

Am Vorabend des 2. Advents können sich die Zuhörer über weihnachtliche Weisen mit dem Männerchor im alten Gutshaus Tunzenhausen freuen. Auch ein gemeinsames Singen mit dem Erfurter Frauenchor und dem Gemischten Chor in der Erfurter Lutherkirche können Sie besuchen.

Die Tradition mit Adventskonzerten  beider Chöre in der St. Franziskuskirche und der Pfarrgemeinde St. Petri bleiben festen Bestandteil unserer Konzertreihe in Sömmerda.

Nicht zu vergessen, den Abschluss der weihnachtlichen Weisen, ist das Traditionssingen des Männerchores im Krankenhaus zu Heiligabend.

 

Hier noch die Übersicht der Termine für unsere Adventskonzerte

 

30.11.2014    14.00 Uhr   Kirche St. Nicolai Weißensee          beide Chöre

06.12.2014    16.00 Uhr   Altes Gutshaus Tunzenhausen       Männerchor

11.12.2014    18.30 Uhr   Lutherkirche Erfurt                           Gem. Chor u. Frauenchor

                                                                                                    der Musikschule Erfurt

14.12.2014    17.00 Uhr   St. Franziskuskirche Sömmerda    beide Chöre

21.12.2014    17.00 Uhr   St. Petrikirche Sömmerda               beide Chöre

 

Merken Sie sich unsere Termine schon mal vor, denn auch in diesem Jahr werden wir altbekannte  und auch neu einstudierte weihnachtliche Weisen zu Gehör bringen.

 

Renate Töpfer

Pressesprecher im MGV  

 

Männergesangverein Sömmerda e.V.

                 

                                  "Die dritte Jahreszeit"

 

Unter dem Motto "Die dritte Jahreszeit" will sich der Männergesangverein mit seinem nun schon 15. Chorfest an den Veranstaltungen, die im Rahmen der Kreiskulturwochen stattfinden, auch in diesem Jahr wieder beteiligen.

Der Gemischte Chor und der Männerchor mit seinen Dirigentinnen Ines Weichard und Natali Jedigariew bereiten sich schon seit geraumer Zeit auf dieses Konzert vor.

Als Gastchor haben wir uns in diesem Jahr den Frauenchor an der Musikschule Erfurt, der ebenfalls von unserer Dirigentin Ines Weichard geleitet wird, eingeladen.

Zum Auftakt werden gemeinsam die "Klänge der Freude", ein Hymnus für Gemischten Chor mit Klavierbegleitung ertönen. Lassen Sie sich weiterhin  mit Klängen von Mozart, Haydn und Mendelssohn-Bartholdy erfreuen. Auch eine Tritsch-Tratsch-Polka von J. Strauß, Musicalmelodien, ein jiddisches Volkslied und noch weitere bekannte Melodien werden erklingen.

Sicher sind Sie jetzt neugierig geworden, so merken Sie sich den Termin für Samstag, 11. Oktober, 17.00 Uhr im Volkshaus  jetzt schon vor. Einlass ist 16.30 Uhr.

Wir Sängerinnen und Sänger würden uns sehr freuen, wenn wir auch in diesem Jahr wieder viele Zuhörer zu unserem Konzert begrüßen können. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Karten sind zum Preis von 7,00 € in der Sömmerda-Information und an der Abendkasse erhältlich. Natürlich können Sie auch diesbezüglich alle Chormitglieder darauf ansprechen.

Unser gemeinsames Programm ist außerdem nochmals am 19. Oktober um 16.00 Uhr im Erfurter Rathaussaal zu hören.

 

Renate Töpfer

Zum dritten Mal sollte am vergangenem Sonntag (29.Juni 2014)

 

der Gemischte Chor mit dem Schulchor der Diesterweg-Grundschule in der Kreisbibliothek zum Rosengartenkonzert auftreten, aber auch zum dritten Mal musste  der Auftrittsort  wetterbedingt verlegt werden und so fanden sich die großen und kleinen Sänger und die sehr zahlreich erschienenen Zuhörer in der Franziskuskirche ein.

Beide Chöre boten dort in den fast 1 ½ Stunden ein stimmungsvolles, begeisterndes Programm.

Dank an beide Chorleiterinnen, Ines Weichard und Waltraud Raube-Platz, die mit ihrem Einsatz und der Liedauswahl beiden Chören bei ihren Darstellungen choral und instrumental viel Schwung mitgaben und alle Anwesenden erfreuten.

Herzlicher Applaus war unser aller schönster Lohn

Zitat aus einem Leserbrief von P. K. zum Auftritt der Kinder: “Bei so vielen Gesangstalenten braucht einem um das Fortbestehen des Chorlebens in Sömmerda nicht bange zu sein. Musik und Gesang- von Gott geschenkte Talente- wurden weitergegeben an ein breites Publikum und mit offenem Herzen angenommen”.  

 

Gerda Noa-Wittig

Zum 25. Mal hat der Männergesangverein zum Muttertagskonzert in die Petrikirche zu Sömmerda eingeladen.

 

Eine nun schon langjährige Tradition, die der Männerchor mit Sabine Magdlung als Moderatorin und die Solisten wie Horst Wurzler  am zweiten Sonntag im Mai gerne und mit vollem Einsatz pflegen. Mit dem Dirigenten Gerolf Kuhles begann es, wurde mit Ines Weichard viel Jahre fortgesetzt und nun zum vierten Mal bereits mit Natalie Jedigariew wie all die Jahre zuvor erfolgreich fortgesetzt.

Altbekanntes Liedgut und immer wieder auch neuere Stücke erfreuen die immer zahlreich erschienen Gäste zur Freude auch der Gastgeber, der Kirchgemeinde St. Petri mit ihrem Vorstand Peter Eichholz.

Leider mussten wir auch in diesem Jahr auf die wunderbare Stimme unserer Solistin Christina Fricke verzichten, die aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnte. Wir wünschen ihr alles Gute, baldige Genesung, denn auch das Publikum wartet auf sie.

Dass unsere Gäste im Anschluss an das umfangreiche Programm auch noch zu besonderen Gaumenfreuden (Kaffee und selbstgebackener Kuchen) eingeladen sind, ist eigentlich auch schon selbstverständlich unserer Tradition geschuldet. Unsere Männer erweisen sich auch hier beim Kaffee servieren als wahre Meister an der Kanne.

Der Gemischte Chor des Männergesangverein Sömmerda war zu Gast in Haubinda

 

Nachdem der Kammerchor der Hermann-Lietz-Schule aus Haubinda, anläßlich unseres Frühlingskonzertes in der Petrikirche in Sömmerda gastierte, folgten wir gern der Einladung zum Schulfest nach Haubinda zu kommen.

Unserer Teilnahme am Gemeinschaftskonzert stand also nichts mehr im Wege.

Wer und Was ist eigentlich Haubinda? Der kleine Ort "Haubinda", gelegen zwischen Hildburghausen und Coburg, war ursprünglich ein Rittergut und wurde 1901 von dem Begründer Hermann Lietz als reine Internatsschule gegründet. Inzwischen gehört Haubinda zu einer der renommiertesten Privatschulen Deutschlands.

Nun begaben wir uns per Bus auf eine angenehme Reise nach Haubinda. Viel Interessantes gab es zu sehen, der Thüringer Wald mit seinen kleinen Bauernhöfen und gepflegten Dörfern war eine Freude für die Augen. Die Stimmung im Bus war ausgezeichnet und doch auch erwartungsvoll, würden wir den Ansprüchen dieser renommierten Schule genügen?

In Haubinda angekommen, wurden wir freundlich empfangen und für die kulinarische Versorgung hatte sich unser Gastgeber bestens vorbereitet. Zeit gab es auch noch, um diese Schule mit ihren spezifischen Eigenheiten näher kennen zu lernen.

Eine große Turnhalle diente als Musiksaal. Der Schulchor, bestehend aus ca. 70 Schülern, präsentierte sich mit einem anspruchsvollem Programm, überwiegend in englischer Sprache gesungen - aber mit viel Gefühl, Energie und großen stimmlichen Vermögen. Der musikalische Leiter, Herr Gerolf Kuhles, ein ehemaliger Sömmerdaer Musiklehrer, forderte von seinen Schülern alles, um seiner künstlerischen Aufgabe gerecht zu werden. Mit einem gemischten Gefühl begannen wir unser Programm, aber schnell war ein Gefühl der Freude und Sicherheit zu spüren. Unsere Chorleiterin, Frau Ines Weichard, verstand es hervorragend, mittels ihrer Körpersprache und eines ausdrucksstarken Dirigierens, uns entsprechend zu motivieren.

Für Skepsis war in unserem Programm kein Platz mehr. Unser Programm, welches geistliche Chormusik und deutsches Liedgut beinhalteten, kam beim Publikum sehr gut an, besonders älteren Gästen gefielen unsere deutschsprachigen Titel.

Dieses Gemeinschaftskonzert zeigte deutlich, daß jung und alt mit ihren musikalischen Ansprüchen in ihrem Unterhaltungswert sehr nahe bei einander liegen - allein die Mischung muss stimmen.

Zufrieden, mit vielen schönen Eindrücken, traten wir unsere Heimreise an.

Fazit dieses Tages: es war für alle ein erlebnisreicher und zufriedener Nachmittag.

 

Karin Hiller

Chormitglied   

Musikalischer Gruß zum Muttertag

 

Am 11. Mai ist es wieder soweit. Es ist der Tag, an dem die Frau mal im Vordergrund steht - eine Anerkennung für ihre Tätigkeit als Hausfrau und Mutter und gegebenenfalls auch noch ihre Doppelbelastung durch einen Beruf erhält.

Mütter leisten oft sehr viel, doch eher selten wird ihnen dafür gedankt. Muttertag kommt da recht.

So findet auch in diesem Jahr das traditionelle Muttertagskonzert des Männerchores im Männergesangverein Sömmerda e.V. unter Leitung von Natali Jedigariew wieder in der Petrikirche statt.

Es erwartet Sie ein klangvolles Programm des Männerchores und seinen Solisten.

 "Du sonnige wonnige Welt" von Robert Pracht und "Eine kleine Frühlingsreise nimmt dein Herz mit auf die Reise... "von Dvorak in Bearbeitung von Frommermann sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf den musikalischen Blumenstrauß. Auch wird Sie Horst Wurzler als Solist mit dem bekannten Mutterlied erfreuen.

Sicher haben wir Sie jetzt wieder neugierig gemacht und so seien Sie am Sonntag, 11. Mai um 14.30 Uhr in der Petrikirche unser Gast.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Im Anschluss laden die Mitglieder des MGV und die Kirchgemeinde zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen ein.

Der Eintritt ist frei!

 

Renate Töpfer

Ein gelungenes Konzert

 

Der Gemischte Chor im MGV Sömmerda war einer Einladung der Ortsbürgermeisterin Evelyn Sänger-Jenner vom Förderverein "Altes Gutshaus" in Tunzenhausen am 12.April

gefolgt, um dort im Festsaal ein Chorkonzert zu gestalten.

Der Frühling bietet sich ja förmlich an, neben den Titeln zur Jahreszeit auch Liebeslieder zu präsentieren. Wenn dazu auch noch die Sonne lacht, so fuhren wir auch gerne einmal raus aus Sömmerda und in diesem Fall war es ja nur ein Katzensprung in das benachbarte Tunzenhausen.

Uns erwartete dort mit dem neu restauriertem Gebäude des alten Gutshauses eine Stätte mit ganz besonderem Flair. Roland Jenner unternahm mit uns eine kleine Führung durch das Haus und wir lernten einen kurzen geschichtlichen Überblick kennen. Wir waren überrascht, mit welchem Engagement und Ideen die Wiedereinrichtung und die Inbetriebnahme der verschiedenen Räumlichkeiten (z.T. noch nicht vollständig abgeschlossen) von den Mitgliedern des Fördervereins vorgenommen waren. Bunte Blumen und Zweige als Frühlingsdekoration vermittelten einen sehr angenehmen Eindruck und brachten uns Chorsänger gleich in die richtige Stimmung. So heißt es in einem Frühlingslied z.B."...alle Menschen sind von Herzen froh, oh blieb es immer so..." und dieser Funke sprang dann auch in unserem Konzert auf die sehr zahlreich erschienenen Gäste über.

Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft beim Team des Gutshauses, wünschen ihm zu den weiteren Veranstaltungen viele Gäste, immer gute Ideen und Spaß bei ihren Tätigkeiten zum Wohle der Besucher und ihres Heimatortes.

Wir jedenfalls kommen sehr gerne wieder.

 

Gerda Noa-Wittig

Renate Töpfer

Jahresrückblick für das Jahr 2013 und Vorschau auf das Jahr 2014

 

Wie in jedem Jahr, wird auch in einem Verein Bilanz über das alte Jahr gezogen.

Für den Männergesangverein Sömmerda e.V. mit seinen beiden Chören, dem Männerchor und dem Gemischten Chor war das Jahr 2013 wiederum ein sehr erfolgreiches Jahr mit musikalischem Erfolg und einem aktiven Vereinsleben.

Der absolute Höhepunkt war die Festveranstaltung zum "60-jährigen" Jubiläum des Männerchores. Es kamen Gratulanten aus nah und fern und überbrachten Glückwünsche, Blumen und kleine Geschenke.

Neben unseren nun schon traditionellen Konzerten und  kleineren Aktivitäten, sind auch wie Ständchen singen bei privaten Festlichkeiten von unseren Sängerinnen und Sänger erfolgreich absolviert wurden.

Ein besonderer Höhepunkt des Jahres war auch das "14. Chorfest", wo beide Chöre wieder einmal als "Projektchor" sehr erfolgreich zu hören waren.

 

Durch eine sehr anspruchsvolle Liedauswahl und gute Vorbereitung auf alle Konzerte und die vielen Probestunden geht an dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an unsere beiden Dirigentinnen Ines Weichard und Natali Jedigariew. Ohne sie hätten wir es wieder nicht geschafft, auf einem solch hohen Niveau zu singen.

Zu einer schon fast beständigen Begleitung unserer Konzerte sind Johanna und Clemens Weichard am Klavier und als Sologesang geworden. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle auch die Solistin des Männerchores, Christina Fricke, die zu vielen Veranstaltungen mit ihrem Gesang Glanzlichter setzte.

Auch unserer Moderatorin Sabine Magdlung, herzlichen Dank, findet sie doch immer wieder die richtigen Worte zur Umrahmung unserer musikalischen Darbietungen. Wir bedanken uns bei unserer Sängerin Karin Hiller, die allzeit als Co-Moderatorin einspringt und auch als Textdichter zu verschiedenen Anlässen ihren Beitrag leistet. So stammte zum Beispiel der weihnachtliche Text zu "Klänge der Freude" aus ihrer Feder.

Chorfreund Volker Jäckel stand uns zu einigen Veranstaltungen als Fotograf zur Seite und verhalf uns somit zu vielen tollen Fotos.

 

Wir schauen nun auf 2014 und sind gespannt, was uns das neue Jahr bringen wird.

Auch für das kommende Jahr wird es für den Männergesangverein mit seinen beiden Chören wiederum ein sehr attraktives Jahresprogramm geben.

Die traditionellen Veranstaltungen, wie das Frühlingskonzert des Gemischten Chores mit einem Gastchor aus Haubinda, das Muttertagskonzert des Männerchores, das Singen im Rosengarten und zum Stadtfest. Auch das 15. Chorfest und natürlich die Adventskonzerte beider Chöre sind im Terminplan bereits festgeschrieben.

Desweiteren ist der Gemischte Chor Gast zu einem Abendsingen mit dem Frauenchor Erfurt.

Zu allen Veranstaltungen werden die Termine rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

  

Chorsingen ist ein intensives Gemeinschaftserlebnis und macht riesigen Spaß.

Haben Sie Lust dabei zu sein? Wir freuen uns auf alle neuen Chormitglieder. Wie geht das? Entweder sie kommen direkt zu unserer Probe oder sie rufen einfach bei unserer Vorsitzenden Gerda Noa-Wittig an (Tel. 036374/26084). 

Probezeiten unserer Chöre finden in der Musikschule Sömmerda statt.  

                

 Männerchor:           mittwochs 18.30 Uhr

 Gemischter Chor:  donnerstags 19.30 Uhr 

 

Neue Gesichter sind herzlich willkommen. Schauen Sie doch mal bei uns rein. Wir sind eine nette Truppe und einmal rein schnuppern verpflichtet zu nichts. Und "Vorsingen" muss auch niemand.

Also seien Sie mutig!  

 

Renate Töpfer

Pressesprecher im MGV